021 314 22 58 info@swissvasc.ch

Entstehung der Schweizerischen Gesellschaft für Gefässchirurgie

Die Gründung der Schweizerischen Gesellschaft für Gefässchirurgie

 

Bern, Hotel Schweizerhof

19. Oktober 1989

 

 

1. Gründungsväter und Inizianten:

  • Bernhard Nachbur, Bern
  • Ion Largiardèr, Zürich

 

2. Anwesende Gründungsmitglieder :                 

  • Peter Buri, Bern
  • Amédée Genton, Lausanne
  • Rolf Inderbitzi, Bern
  • Anton Marty, Winterthur
  • Hans Beat Ris, Bern
  • Panos Petropoulos, Fribourg
  • Ernst Schneider Zürich
  • Peter Stirnemann, Bern
  • Christian Zollikofer, Winterthur

 

3. Unterstützende Präsidenten europäischer gefässchirurgischer Fachgesellschaften:                 

  • Prof. Eduard Kieffer, Paris
  • Prof. Roger Greenhalgh, London
  • Prof. Georg Loeprecht, Augsburg
  • Prof. Wilhelm Sandmann, Düsseldorf
  • Prof. Bert Eikelboom, Nijmwegen
  • Prof. Georg Kretschmer, Wien

 

Rechtsanwalt:

  • Dr. iur. Charlie Wick, Bern

 

Beobachter:

  • Prof. Urs Brunner (im Auftrag der Schweiz Ges. für Angiologie)
  • Prof. Henning Müller Wiefel  Duisburg, Gründer er DGA
  • Prof Gemain Chappuis, Lausanne

 

 

Der weitere Verlauf der Gefässchirurgie in der Schweiz

 

Im Mai 1995 verfasste Prof. Felix Harder, der damalige Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Chirurgie, im Namen des Zentralkomitees der FMH, das Programm für den Erwerb des Schwerpunktes “Gefässchirurgie”, deren offizielle Einführung per 1. Januar 2001 vom Zentralkomitee gutgeheissen wurde. Kandidierende für den Schwerpunkt “Gefässchirurgie” müssten im Besitz des FMH für Chirurgie sein. Eine Abschlussprüfung im Schwerpunkt Gefässchirurgie wurde zur Bedingung gestellt.

 

Im Jahr 2004 hat der Vorstand der SGG der Kommission für Weiter- und Fortbildung (KWFB, heute SIWF) den Antrag gestellt, dem europäischen Examen EBVS (European Board of Vascular Surgery) die sanktionierende Wirkung zu anerkennen. Mit Schreiben vom 6.Oktober 2006 hat die Kommission für Weiter- und Fortbildung der FMH diesem Antrag Folge geleistet.

 

Ende 2014 ist der Schwerpunkt Gefässchirurgie zum unabhängigen bzw. selbstständigen chirurgischen Fach erhoben worden!