021 314 22 58 info@swissvasc.ch

Technische Aspekte

Die Daten werden auf einem Server der Firma RehabNET (www.rehabnet.ch) gemäss den Richtlinien des Eidgenössischen Datenschutzbeauftragen gespeichert (Anonymisierung beinhaltet: Jahrgang, Geschlecht und frei wählbare Patientennummer).

Der zentrale Server wird seit Februar 2008 in einem professionellen Rechenzentrum betrieben, was eine 7 x 24 Stunden Überwachung der Serverfunktionen garantiert sowie modernste Datensicherheits-Standards.

Jede Klinik hat die Möglichkeit von ihr eingegebene Daten einzusehen und via (Excel-) File jederzeit auf den eigenen PC zu exportieren. Jede Klinik hat selbstverständlich nur Zugriff auf die eigenen Daten. Über die Patientennummer ist es der Klinik möglich, den Patienten wieder zu identifizieren.

Die Dateneingabe erfolgt direkt via Internet mit Online-Plausibilisierung und Online-Hilfe. Der Zugang zur Swissvasc Registry erfolgt via Benutzername und Passwortverschlüsselung.

Von den Daten wird einmal jährlich eine Auswertung des Gesamtkollektivs vorgenommen und nach Genehmigung durch die Projektleitung veröffentlicht. Anonyme Klinikvergleiche sind erst Etablierung des Systems vorgesehen.

Jede Klinik kann ebenfalls eine Jahres-Auswertung der eigenen Daten bestellen.