021 314 22 58 info@swissvasc.ch

Weiterbildungsprogramm für den Titel Gefässchirurgie

Um mehr über Aus- und Weiterbildung zu erfahren, wird empfohlen den Link ‚SIWF‘ anzuklicken (siehe Links)

 Allgemeines

Die Gefässchirurgie umfasst die Diagnostik und Therapie der vaskulären Erkrankungen (Arterien, Venen, Lymphgefässe). Mit der Weiterbildung für den Erwerb des FMH-Titels Gefässchirurgie soll der Kandidat Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben, die ihn befähigen, auf dem Gebiet der Gefässchirurgie in eigener Kompetenz sowohl in freier Praxis als auch in den öffentlichen Spitälern selbstständig tätig zu sein.

2. Dauer und Gliederung der Weiterbildung

Die Weiterbildung dauert 6 Jahre und gliedert sich wie folgt:

  • 2 Jahre Allgemeinbildung (nicht fachspezifisch)
  • 3 Monate Intensivmedizin oder Anästhesiologie (nicht fachspezifisch)
  • bis 1 Jahr Optionen (nicht fachspezifisch) siehe Ziff. 2.1.3.3 der Weiterbildungsprogrammes
  • 2 ¾ bis 3 ¾ Jahre Gefässchirurgie (fachspezifisch)

 Weiterbildungsstätten Gefässchirurgie:

Kategorie A: Aarau, Basel, Bern, Lausanne, St. Gallen, Zürich
Kategorie B: Baden, Bruderholz, Chur, Frauenfeld, Fribourg, Genf, Liestal, Lugano, Luzern, Olten, Sion, Triemli, Winterthur

Fachspezifische Weiterbildung